SV Merseburg-Meuschau e.V.

B-Junioren : Spielbericht

Landesliga St. 4
3. Spieltag - 18.09.2022 11:30 Uhr
JSG Gü/Zö/Meu   Klosterh./Herreng.
JSG Gü/Zö/Meu 5 : 0 Klosterh./Herreng.
(3 : 0)

Spielstatistik

Tore

2x Luke Herden, Alen Bronja, Anel Sijaric, William Griese

Assists

3x Alen Bronja, Lucas Menzel, David Jonas

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (25')Luke Herden (Alen Bronja)
2:0 (30')Luke Herden (Alen Bronja)
3:0 (40')Alen Bronja (Lucas Menzel)
4:0 (43')William Griese (David Jonas)
5:0 (64')Anel Sijaric (Alen Bronja)

Erster Dreier der Saison

Nach den durchaus guten aber zugleich auch mehr als unglücklichen Auftritten in den letzten beiden Spielen, sollte es am dritten Landesligaspieltag der Saison endlich mit dem ersten Dreier klappen.

Gegen die dezimierten Gäste (es reisten nur 10 Spieler an) aus dem südlichen Landesgebiet, begann man von Beginn an druckvoll und erarbeitete sich schnell eine Vielzahl an sehr guten Tormöglichkeiten. Das Leiden, der vergebenen Chancen, schien auch dieser Partie wieder anzuhaften. Mehrere Pfostentreffer und zum Teil kläglich ausgespielte Überzahlsituationen im gegnerischen Strafraum trieben die Zuschauer und Trainer wieder an den Rande der Verzweiflung. Der längst überfällige Führungstreffer durch einen Abstauber nach einem abgewehrten Schuss von Alen, schien für alle wie eine Erlösung. Nur fünf Minuten später war es wieder Alen, der dieses Mal per Ecke auf Luke am langen Pfosten vorbereitet. Kurz vor dem Halbzeitpfiff baut sich Kapitän Finn in das Angriffsgeschehen mit ein und passt auf Lucas, welcher den Ball auf Alen am 16er weiterleitet. Mit seinem platzierten Schuss ins rechte untere Eck, ließ er dem Gästekeeper keine Chance.

Auch in der zweiten Hälfte wollte man nicht nachlassen und weiter offensiv und temporeich agieren. Kurz nach Wiederanpfiff David mit gutem Gegenpressing nach Ballverlust. Der Ball landet bei William, welcher sich in den Strafraum tankt und gekonnt am Keeper vorbei einnetzen kann. Das Spiel nun endgültig entschieden und durch die tapfer kämpfenden Gäste oft verschleppt. In der 64. Spielminute krönt Anel seine gute Leistung im Debüt für die JSG nach neuerlicher Vorarbeit von Alen.

Alles in allem ein hochverdienter Sieg für die Spielgemeinschaft. Spielerisch bleibt allerdings noch Luft nach oben. Anstatt durch sicheren, schnellen aber zugleich geduldigen Kombinationsfußball Lücken in den gegnerischen Abwehrverbund zu spielen, wählte man an diesem Tag zu oft den langen Ball in die Spitze. 

Respekt gilt ebenso dem Gegner, welcher kämpferisch nie aufsteckte und sich trotz der Unterlegenheit stets im Konterspiel um den Ehrentreffer bemühte. Am Ende standen auch hier zwei Lattentreffer und 2-3 Chancen zu Buche, wo Luca im Tor entscheidend eingreifen musste.

In der nächsten Woche gastieren wir bereits am Samstag um 11:00 Uhr bei der SG Spergau. Hier gilt es dann wieder Ärmel hochkrempeln und alles in die Waagschale zu werfen.